Bauforum OWL

14. Bauforum OWL - Zirkuläre Wertschöpfung in der Bauwirtschaft

Mit dem 14. Bauforum OWL am 15. November 2018 im Schloß Ovelgönne in Bad Oeynhausen richten wir den Fokus auf das Thema zirkuläre Wertschöpfung in der Bauwirtschaft: Wie werden Gebäude so errichtet, dass ihre wertvollen Bestandteile nach einem Abriss oder einer Sanierung möglichst ohne Qualitätsverlust wieder eingesetzt werden können? Welche Materialien wähle ich, damit schon vor Baubeginn an eine nächste Nutzung gedacht wird? Wie gehen wir die Herausforderung reduzierter Deponiemöglichkeiten für Baustoffe an? Welche Kunden sind schon bereit für die neuen Qualitätsansprüche?

Gemeinsam mit Impulsen von ExpertInnen erarbeiten wir auf dem 14. Bauforum OWL wichtige Fragestellungen für die Anforderungen einer Circular Economy in der Baubranche der nächsten Jahre. Wir laden Vertreterinnen und Vertreter aus der Bauwirtschaft, Politik, Verwaltung und Wissenschaft herzlich ein, mit uns über neue Chancen zu diskutieren: Wie können wir die neuen Möglichkeiten, die wir bei zW haben, bereits heute nutzen?

Bauforum OWL

Energieoptimiertes Bauen und Modernisieren, effiziente Unterhaltung von Gebäuden und der Einsatz Erneuerbarer Energien sind ein lohnenswertes, aber auch komplexes Unterfangen. Hohe Fachkompetenz und funktionierende Zusammenarbeit bei Planung und Umsetzung sind die Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg für Investor und Nutzer. Hier setzt das Bauforum OWL an. Gefragt sind effektive Kooperationen, technische Instrumente und die schnelle Integration neuer Erkentnisse und Innovationen in den Bauprozess.

Im jährlich stattfindenen Bauforum OWL beleuchten Expertinnen und Experten in Workshops, Vorträgen und Gesprächen aktuelle Entwicklungen und Innovationen in den Bereichen Bauwirtschaft und Energie.

Symposium Intelligente Gebäudetechnologien

8. Symposium Intelligente Gebäudetechnologien am Campus Minden

Im Umfeld des InteG e.V. haben Wissenschaft und Praxis in den letzten Jahren vielfältige Leistungsbausteine rund um intelligente Gebäude und Quartiere beleuchtet und entwickelt. Mit der Digitalisierung und dem Internet of Things (IoT) haben wir große Erwartungen in die intelligenten Gebäude und deren Vernetzung gesetzt, doch weder das Smart Home noch die Sektorenkopplung haben die Erwartungen bisher umfassend erfüllt.

Um hier schneller voranzukommen, wurde das Instrument Living Lab entwickelt. Alle Beteiligten – vom Entwickler bis zum Nutzer – werden aktiv in den Prozess als Entwickler eingebunden.

Gemeinsam mit dem Entwicklungszentrum Intelligente Gebäudetechnologien am Campus Minden (InteG e.V.) haben wir am 18. Oktober 2018 das 8. Symposium Intelligente Gebäudetechnologien veranstaltet. Unter dem Titel „Reallabor Intelligentes Gebäude – Erkenntnisse, Methoden, Perspektiven“ wurde das sperrige Instrument Living Lab für Wissenschaft, Handwerk, Ingenieurbüros, Hersteller, Eigentümer und Anwender erschlossen.

Experten gaben einen Einblick in die Partizipationsforschung und Beteiligungsprozesse von Living Labs. Über existierende Beispiele wurden die TeilnehmerInnen in die Lage versetzt, das Instrument Reallabor für die eigene Gebäudeentwicklung einzuschätzen und entwickelten in der anschließenden Diskussion Ideen für weitere Reallabor-Projekte in OWL.

Das Symposium reiht sich ein in das in das Projekt „Klimaschutz, Energie und Bauen 4.0“ des integrierten Handlungskonzepts OWL 4.0.

7. Symposium Intelligente Gebäudetechnologien 2017

Das 7. Symposium Intelligente Gebäudetechnologien am 12. Oktober 2017 auf dem Campus Minden bot Einblicke in Technologien, Akzeptanz und Forschung intelligenter Gebäudetechnologien. Unter dem Titel "Der Wettbewerb um Smart Home und Smart Building" erläuterten ExpertInnen aus Wirtschaft und Wissenschaft, in welchen Bereichen geforscht, entwickelt oder auch bereits konkret wirtschaftlich gearbeitet wird.

Das InteG-Symposium verbindet im Transferdialog Wissenschaftler mit
Architekten, Bauingenieuren, Herstellern und Handwerkern. Wir diskutieren mit
Verantwortlichen aus Planungs-, Ingenieur- und Facility Management-Büros,
Entwicklern und Technikern wie auch Marketingspezialisten aus der Bau- und
Zulieferwirtschaft sowie industriellen und kommunalen Bauherren.

Energie Impuls OWL ist Mitveranstalter des Symposiums. Es reiht sich ein in das Regionale Innovationsnetzwerk "Menschenzentrierte Umgebung für Leben, Wohnen, Arbeit".

Regionales Innovationsnetzwerk Intelligente Gebäudetechnologien Ostwestfalen-Lippe (abgeschlossen)