Mehr Klimaschutz durch Beteiligung

Etablierung einer betrieblichen Beteiligungskultur


Mehr Klimaschutz durch Beteiligung

Etablierung einer betrieblichen Beteiligungskultur


Das Projekt "Mehr Klimaschutz durch Beteiligung" richtet sich an Unternehmen, Energie- und Umweltschutzbeauftragte, die Beschäftigten und die Interessenvertretungen, welche mithilfe von mehr Beteiligung ihrer Beschäftigten einen Beitrag zum effizienteren Umgang mit Energie & Ressourcen im Betrieb und in NRW leisten wollen.

Das Projekt hat zum Ziel, eine breite Beteiligungskultur zu etablieren. Dafür wurden passende Sensibilisierungs- und Beteiligungsinstrumente für Interessenvertretungen und Beschäftigte erarbeitet. Diese können von Energieeffizienzberatern genutzt werden.

Warum ist das Thema für Interessenvertreter interessant?


„Ich bin fest davon überzeugt, dass nicht nur in der Technik ein großes Potenzial liegt, sondern insbesondere auch im Verhalten von Mitarbeiter*innen. Die erarbeiteten Beteiligungswerkzeuge helfen dabei, dieses Potenzial zu heben.“ Dr. Tobias Heinen, GREAN GmbH The Green and Lean Company

Projektpartner

Das Projekt wurde realisiert mit finanzieller Unterstützung des Europäischen Sozialfonds, des Ministeriumfür Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes NRW und des Ministeriums für Umwelt, Land-wirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW.





Das Projekt "Mehr Klimaschutz durch Beteiligung" unterstützt die folgenden Sustainable Development Goals (SDG's) der UN:

Agenda 2030 - Ziele für nachhaltige Entwicklung

Am 25. September 2015 verabschiedeten 193 Mitgliedsländer der Vereinten Nationen 17 Ziele, um die Armut zu beenden, den Planeten zu schützen, Ungleichheit und Ungerechtigkeit zu bekämpfen, den Klimawandel zu bekämpfen und den Wohlstand für alle im Rahmen einer neuen Agenda für nachhaltige Entwicklung zu sichern. Jedes Ziel hat spezifische Unterziele, die in den nächsten 15 Jahren erreicht werden sollen. Mit unseren Projekten tragen wir zu der Erreichung einzelner Ziele im Raum Ostwestfalen-Lippe positiv bei.





DETAILS

Regionales Innovationsnetzwerk Menschenzentrierte Umgebung für Leben, Wohnen, Arbeit
Projektlaufzeit Januar 2016 bis Dezember 2017


Ansprechpartner

  • Name Klaus Meyer
  • E-Mail meyer(at)energie-impuls-owl.de
  • Telefon 0521 - 44 818 371



Hinterlassen Sie einen Kommentar